WDR3 – 3.pm – ‘Vom Geist der Dinge – ein Radiopanoptikum der Gegenstände und ihrer Seelennöte’

Autor/Produzent/Regie Featureproduktion

3-Stunden Radio-Feature für WDR3/ARD
Autor, Produktion, Regie: Justus Herrmann

Text/Lesung/Regie und Musik/Klang/Farb-Dramaturgie in aufwendiger Dramaturgie und Adaption (d.h. kleinteiliger Schnitt und rhytmische Verschiebungen von gelesenem Text und Musik, Metrik, Takt, sowie MISCHUNG und finales MASTERING)

3 – Beispieltracks:

1. – TEXT: Robert Musil

‚Vereinigung, Zwei Erzählungen’
in: ‚Prosa und Stücke. Kleine Prosa. Aphorismen’
Autobiografisches, Reinbeck bei Hamburg 1983, S. 156-157
Sprecherin/Sprecher: Bernt Hahn
(div. Vorlauf ‚Geisterdialoge’/Miniaturen)
MUSIK: Anton Webern
Cond. / Pierre Boulez
‚Passacaglia for large orchestra, Op.1’
Berliner Philharmoniker

+++

2. – TEXT: Walter Benjamin ‚Über Haschisch’

Suhrkampverlag Frankfurt/Main 1972, ISBN 3518365215,
S. 106-107
Sprecher: Hartmut Stanke
MUSIK: Krysztof Penderecki
’Dream of Jacob’
A Polish Requiem
Royal Philharmonic Chorus, Stockholm
Chandos Records, 1996
095115945926

+++
3. – TEXT: Georges Perec ‚Die Dinge’

Roman. dtv, 140, ISBN: 3423131810
Sprecherin/Sprecher: Bernt Hahn
MUSIK: Johannes Brahms
‚Sonata No. 1 in E Minor, for Cello And Piano, Op. 38’
Baby Needs Brahms
Delos Records

Last modified: 21/08/2017