Die Ausstellung „Spurensuche. Die Griechen von Kettwig wird verlängert“

Die Ausstellung „Spurensuche. Die Griechen von Kettwig wird verlängert“

Der bemerkenswerte Erfolg des Lokal-Hero-Projektes „Spurensuche“ und das nachhaltige Publikumsinteresse an der Ausstellung haben die Initiatoren von STADT.LAND.RUHR 2010 veranlasst, die Ausstellung „Spurensuche. Die Griechen von Kettwig“ bis zum 1. Juli zu verlängern. Das einhellig positive Medienecho auch über die Region hinaus und der große Publikumszuspruch in den ersten Ausstellungswochen zeigen, dass die Ausstellung ein emotional berührendes Thema aufgegriffen hat. Und auch gerade der sachlich-informative Kern, der über die spezielle Darstellung der Zuwanderung der Kettwiger Griechen hinausreicht, hat viel Interesse an der Zeitgeschichte und ihren Zeitzeugen geweckt.  „Für uns sind das gute Gründe, die Ausstellung zu verlängern“, so Heinz Schnetger vom Projektteam STADT.LAND.RUHR.2010. „Mit den neuen Öffnungszeiten reagieren wir auf die bisherigen Besuchervorlieben: ab dem 1. Juni ist die Ausstellung freitags bis sonntags jeweils von 15.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.“, so Schnetger weiter. Den Schlusspunkt der Ausstellung setzt eine Finissage am 1. Juli ab 19.00 Uhr

Last modified: 21/08/2017