Sounds of Seven Cities – 
Klang aus 7 Metropolen



Begehbare SoundInstallation und Orchestrales Klang-Ensemble

Field-Recordings aus 7 Städten (NYC, Moskau, Aleppo, Tokyo, Sao Paulo, Kairo, Istanbul) arrangiert als orchestrales Klang-Ensemble in der Halle einer Autowerkstatt.

Künstlerische Leitung: Werner Lorke
Sound-Engineering: Rüdiger Peter
Sound-Effects: Imanol Gomez

Soundscapes:
Aleppo: : no sound
Istanbul : Justus Herrmann
Kairo : Barbara Armbruster
Moskau : Sascha Neroslavsky
New York : Werner Lorke u.a.
Sao Paulo : Carsten Probst
Tokio : Naomi Hanakata, Shikibu Oishi

abstract:
Field-Recordings aus 7 Städten (NYC, Moskau, Aleppo, Tokyo, Sao Paulo, Kairo, Istanbul) arrangiert als orchestrales Klang-Ensemble in der Halle einer Autowerkstatt.
Durch elektronische Überlagerung modifizieren stadtspezifische Klang-Sequenzen (z.B. die Ambulance Sirenen New Yorks, Rufe der Muezzins in Cairo, Ansagen in der U-Bahn Sao Paulos, das Läuten der Schrein-Glocken in Tokyo, das schreiende Anpreisen der Händler auf den Märkten Istanbuls) die Klangkulissen der anderen Metropolen.
Signale aus der visuelle Abtastung der Schwarzpläne (Grundrisse) der Städte werden zusätzlich benutzt, um diese Klangbilder u.a. rhythmisch zu strukturieren.

Installation und ‚Konzert‘ im Rahmen des Literaturfestivals Hausach (Schwarzwald) zum Thema – ‚Metropolen‘ –
und im Kontext Pre/Release ‚KOLLEKTION INTERNATIONALE STADTLESEBÜCHER‘ esefeld & traub, Stuttgart, Preview von ‚MY ISTANBUL‘ (Herbst 2017)

Last modified: 21/08/2017